vom 16.10.2018 09:27:07 Uhr

Aus der Gemeinderatssitzung vom 15.10.2018

1. Der Marktgemeinderat beschließt, dass grundsätzlich die Innenentwicklung für alle Ortsteile des Marktes Burtenbach präferiert wird. Erstes Projekt zur Umsetzung des erarbeiteten Konzeptes zur Räumlichen Fachplanung Ortszentrum Burtenbach ist die Sanierung/Erneuerung des „Bohnackergebäudes“ samt Außenanlagen. Für dieses Projekt und für die Sanierung der Ortsdurchfahrt Burtenbach sind von geeigneten Architekturbüros Honorarangebote zur Erstellung einer zuschussfähigen Planung einzuholen und dem Gemeinderat zur Entscheidung vorzulegen.

2. Die T-Systems International GmbH (Telekom) erhält den Zuschlag für die Ausführung der Arbeiten zur Glasfaseranbindung der Grundschule Burtenbach.

3. Mit der Ergänzung und Erneuerung der Straßenbeleuchtung im Bereich „An der Kohlstatt“, „Bgm.-Faulbacher-Straße“ und am „Alten Sportplatz“ in Kemnat besteht Einverständnis. Das GEW Burtenbach wird mit der Ausführung der Arbeiten beauftragt.

4. Mit dem Abschluss einer Zweckvereinbarung für die Zusammenarbeit im Datenschutz und zur Finanzierung eines gemeinsamen behördlichen Datenschutzbeauftragten besteht Einverständnis. Der 1. Bürgermeister wird ermächtigt, die Vereinbarung zu unterschreiben.

5. Zu folgenden Baugesuchen wurde das gemeindliche Einvernehmen erteilt:

5.1 Einbau einer Wohnung in den ehemaligen Verkaufsladen auf dem Grundstück Fl.Nr. 261 der Gemarkung Burtenbach, Bauort: Hauptstraße 45, Burtenbach

5.2 Neubau eines Wohnhauses mit 4 Wohneinheiten auf dem Grundstück Fl.Nr. 798/14 der Gemarkung Burtenbach; Bauort: Am Galgenberg 8, Burtenbach

6. Der Marktgemeinderat nimmt die Inhalte zur Neufassung der Satzung des Zweckverbandes „Hallenbad Nord“ zur Kenntnis.

1... von 1